5 Rhythmen

Gabrielle Roth

Gabrielle Roth wurde in New York/ Manhattan geboren und wuchs dort auf. Bereits in ihrer Kindheit begann sie zu tanzen und entdeckte dabei ihre Fähigkeit zu heilen. „Ich geriet mühelos in Trance, konnte durch Körper sehen, den Tod riechen, eine Geburt spüren, wusste, wenn jemand Schmerzen hatte und wie man jemanden durch diesen Schmerz führen kann.“ (Gabrielle Roth, zusammen mit John Loudon,  Totem: gelebter Schamanismus, 2000.)

Um ihr Studium zu finanzieren, unterrichtete sie Kinder, Erwachsene, Senioren und psychisch Kranke in Tanz und Schauspiel. Zu dieser Zeit erkannte sie, dass Energie bestimmten Rhythmen folgt.

Während eines dreijährigen Aufenthaltes in Europa entwickelte sie eine große Leidenschaft für die Malerei. Kunst zeigte ihr Wege, die zur Seele führen.

Wieder in die Staaten zurückgekehrt, führte sie eine Knieverletzung nach Esalen, einem großen Therapiezentrum in Kalifornien. Dort lernte sie Fritz Perls, den Begründer der Gestalttherapie kennen. Er lud Gabrielle ein, in seinen Gruppen Bewegung zu unterrichten. In den folgenden Jahren entwickelte Gabrielle ihre Landkarten, die die Choreographie unserer Energie darstellen und uns zur Ganzheit führen: Die 5 Rhythmen.

Auch rituelle Theaterarbeit bezog sie mit ein und gründete die Tanztheater-Formation und Musikgruppe „The Mirrors", mit der sie über 20 CDs aufnahm. Begleitend zu ihrer Lehrtätigkeit in den USA, Kanada und Europa veröffentlichte sie 3 Bücher und mehrere Videos über die 5 Rhythmen.

Gabrielle Roth starb am 22. Oktober 2012 in New York. Heute lehren ihre Schüler in der ganzen Welt die 5 Rhythmen.

Andrea Brecht mit Gabrielle Roth Bild 1
Andrea Brecht mit Gabrielle Roth Bild 2